Diözesan-Caritasverband Speyer, 17.05.2011

"Kleiner Martin" eingeweiht

Neues Blockhaus im Caritas-Förderzentrum St. Martin eröffnet neue Betätigungsmöglichkeiten / Unterstützung durch Musiker der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

 „Glauben Sie an Wunder?“ Mit dieser Frage eröffnete Stefan Syren, Leiter des Caritas-Förderzentrums St. Martin, die Einweihung eines 20 Quadratmeter großen Blockhauses auf dem Gelände der Einrichtung für wohnsitzlose Männer.

Dieses Haus, so Syren, sei für ihn ein Wunder – aufgrund der Möglichkeiten, die es den Männern nun bietet, und wegen der Art, wie es überhaupt realisiert wurde. Gerade mal ein halbes Jahr ist es nämlich her, dass der Arbeitserzieher Torsten Rössler die Idee zu dem Haus hatte. Sein Ziel ist es, den Dauerbewohnern der Einrichtung Möglichkeiten zu bieten, wie sie ihren Tag strukturieren können: am Computer, an der Werkbank mit kleineren Handarbeiten, oder an zwei Trimmgeräten, um die körperliche Fitness zu erhalten.

C:\Users\Köhler Family\Desktop\caritas\Musikalischer Rahmen.jpg
Musiker der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz gestalteten den musikalischen Rahmen der
Einweihung

Zahlreiche Spender haben zur Realisierung dieses Projekts beigetragen, vor allem Musiker der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, die ein Benefizkonzert gaben und damit rund 3.500 Euro einspielten. Außerdem half die BASF SE mit einer Spende in gleicher Höhe. Der Förderverein des Hauses gab Mittel dazu und durch tatkräftige Mitarbeit konnte viel Geld eingespart werden.

Seit einigen Wochen wird das Haus schon genutzt, das vom Vorsitzenden des Caritasverbandes Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer eingeweiht wurde. Er nannte das Haus ein „Paradies“. Ein Paradies entstehe dort, wo Menschen zusammenstehen und sich für Arme einsetzen. Und das sei in St. Martin geschehen.

Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Bewohner haben für das Blockhaus den Namen „Kleiner Martin“ gewählt. Auch die Öffnungszeiten und die Organisation haben die Mitarbeiter untereinander geklärt. Das Caritas-Förderzentrum St. Martin am Unteren Rheinufer betreut seit mehr als 50 Jahren wohnsitzlose Männer. Die Einrichtung bietet ein großes Spektrum an Hilfemöglichkeiten an, die von kurzfristigen Übernachtungsmöglichkeiten für Durchreisende über längerfristige Aufenthalte mit Resozialisierungsmaßnahmen bis hin zur Langzeithilfe reichen. Insgesamt stehen 40 Plätze im Caritas-Förderzentrum St. Martin zur Verfügung.

Kontakt:

Caritas-Förderzentrum St. Martin
Unteres Rheinufer 55
67061 Ludwigshafen
Telefon 0621 / 5200640
www.st-martin-ludwigshafen.de